Überspringen zu Hauptinhalt

ERSTE HILFE KURSE

Frau Dr. Reichstein bietet regelmäßig im Veranstaltungsraum des Klinikums Ingolstadt einen Kurs zur „Ersten Hilfe für Neugeborene und Säuglinge“ an. Es handelt sich dabei um 2 Abende, an denen allgemeine Themen aber auch Grundlagen der Neugeborenen- und Kinderreanimation erläutert werden.

TERMINE 2020

Erste Hilfe für Neugeborene und Säuglinge

Themen: Plötzlicher Kindstod, Säuglingsreanimation, Vergiftung, Schädelprellung, Gehirnerschütterung, Krampfanfälle, Fieber, Husten, Fremdkörperaspiration, Pseudokrupp, Schreiunruhe, Blähungen, Dreimonatskolik, Erbrechen, Durchfall

  • 14.01.2020 und 21.01.2020     entfällt!
  • 28.04.2020 und 30.04.2020     entfällt!
  • 14.07.2020 und 16.07.2020     entfällt!
  • 27.10.2020 und 29.10.2020     entfällt!

Erste Hilfe für Kleinkinder

Themen: Stromunfall, Verbrennungen, Verbrühungen, Insektenstiche, Nasenbluten, Kleinkindreanimation, Sonnenstich, Ertrinkungsunfall

  • 23.07.2020     entfällt!

Neurodermitis-Schulungen

Seit 2018 bieten wir als zertifiziertes Neurodermitis-Schulungszentrum auch selbst regelmäßig Schulungen für Eltern neurodermitiskranker Kinder an.

Frau Dr. Beinert und Kerstin Moos sind seit Mai 2018 zertifizierte Neurodermitis-Trainerinnen. Die Ausbildung erfolgte in der Neurodermitis-Akademie Erlangen nach den Inhalten des Qualitätshandbuches der AGNES (Arbeitsgemeinschaft Neurodermitisschulung e.V.).

Das Schulungsprogramm erstreckt sich über 6 mal 2 Stunden. Geschult werden Eltern oder Bezugspersonen durch ein interdisziplinäres Team. Die Kurse werden einmal pro Woche abgehalten, damit in der Zwischenzeit Möglichkeiten zur Erprobung des Transfers in den Alltag bestehen.

 

Zu unserem Schulungsteam gehören

  • Dr. med. Franziska Beinert, Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin, Schulungsleiterin
  • Kerstin Moos, medizinische Fachangestellte, Schulungsleiterin
  • Dr. Monika Kolpatzik, Ernährungswissenschaftlerin an der THI
  • Daniela Rose, Diplom-Psychologin

In der Regel werden die Kosten auf Antrag von den gesetzlichen und privaten Krankenkassen übernommen. Die entsprechenden Antragsformulare erhalten Sie in unserem Schulungszentrum. Bei Interesse an einer Schulung erfolgt eine Terminvereinbarung bei Frau Dr. Beinert/Frau Moos in unserer Praxis. Dabei wird der SCORAD („SCORing Atopic Dermatitis“) ermittelt, um das Ausmaß der Neurodermitis objektiv zu beurteilen und die Indikation für eine Schulung zu stellen.

In den Schulungseinheiten erhalten die Eltern dann Informationen zum Krankheitsbild der Neurodermitis, zur Pflege, Ernährung und psychologischen Themen wie beispielsweise dem Umgang mit Kratzen und Kratzalternativen. Dabei geht es uns nicht um Frontalunterricht, sondern um einen regen interaktiven Austausch mit den Eltern, um die häusliche Situation zu verbessern.

Die Termine für die nächsten Neurodermitisschulungen erfahren Sie bei den Schulungsleitern in unserer Praxis.

Für weitere Informationen verweisen wir auf die Homepage der AGNES e.v. unter https://www.neurodermitisschulung.de/index.php?id=8

An den Anfang scrollen